Twitter (was mache ich gerade?)

    Suche

     

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    Creative Commons License

    xml version of this page
    xml version of this page (summary)
    xml version of this topic

    twoday.net AGB

    Archiv

    Juni 2017
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
     
     
     
     1 
     2 
     3 
     4 
     5 
     6 
     7 
     8 
     9 
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
     
     
     
     
     

    Status

    Online seit 4214 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 17. Apr, 22:03

    Counter & Co.

    Egoload - Verträumter Idealist
    Mein
Koordinaten auf der EgoMap:  93,2
    100% Heidnisch

    Locations of visitors to this page

    Scripting

    Mittwoch, 9. April 2008

    Shell-Benutzung: Manchmal gehts am Ziel vorbei

    In meiner Bookmark-Sammlung befindet sich ein Artikel mit dem schönen Titel UNIX tips: Learn 10 good UNIX usage habits. Den habe ich mir gerade mal zur Gemüte geführt, und einige nette Dinge entdeckt. So könnte ich mir in der Tat mal angewöhnen, massenweise Verzeichnisse mit einer mkdir -p a/b/{b1,b2,b3} Konstruktion anzulegen.
    Bei einigem mehr hat mich der Autor dann aber doch eher verwirrt. Wo ist die Sinnhaftigkeit, in der Shell, also bei der Eingabe, mit logischen Operatoren zu arbeiten. Bevor ich irgendwas in der Richtung von befehl1 && befehl2 eingegeben habe, bin ich mit befehl1[Enter] schneller und vor allem sicherer am Ziel. Ich gewinne mit logischen Operatoren also nichts, außer, dass ich im Fehlerfalle mehr eingeben muß - unnötig. Es mag zwar nicht so elegant aussehen, aber dafür viel pragmatischer.
    Genauso wenig Sinn macht der Einsatz vom Backslash, um lange Zeilen in mehrere kleine zu zerlegen - vor allen, wenn ich mehrere Befehle auf einmal verwenden will, wie das Beispiel zeigt. Wenn ich hingegen in einer komplexen Konstruktion wie einer Schleife bin, ist es eh egal, dann handhabt die Shell sowas ganz alleine.
    Die Beispiele zu xargs hingegen sind gut, und vor dem Mißbrauch von cat kann eh nicht oft genug gewarnt werden. ;-)

    Aktuelle Beiträge

    Im happy I finally registered
    Excellent write-up. I absolutely love this site. Continue...
    http://mittenmail3.isblog.net/pick-a-winner-via-hashtag-entry-for-twitter-and-instagram-woobox-bl... (Gast) - 17. Apr, 22:03
    Just want to say Hi!
    I all the time emailed this blog post page to all...
    how to get instagram likes (Gast) - 30. Mrz, 23:20
    Im happy I now signed...
    Hello, There's no doubt that your website could possibly...
    buy instagram followers cheap (Gast) - 30. Mrz, 09:27
    Hallo Miau!
    Ich will einen schönen Tag wünschen, mit...
    SCHLAGLOCH - 4. Apr, 14:51
    Sehe hier nut Tag und...
    Wo ist das Jahr an dem der Text geschrieben wurde?
    Gast (Gast) - 3. Mrz, 20:38

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    ...wenn man trotzdem lacht
    Atari Mega ST
    Auf Arbeit
    Bloggen
    Bookmarks & Links
    BSD
    Bundeswehr
    CCC07
    Computing
    Contentmafia
    Datenschutz
    DRM
    Fahrrad
    Finanzkrise
    Fundsachen
    G8
    ... weitere
    Profil
    Abmelden
    Weblog abonnieren