Twitter (was mache ich gerade?)

    Suche

     

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    Creative Commons License

    xml version of this page
    xml version of this page (summary)
    xml version of this topic

    twoday.net AGB

    Archiv

    Juni 2017
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
     
     
     
     1 
     2 
     3 
     4 
     5 
     6 
     7 
     8 
     9 
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
     
     
     
     
     

    Status

    Online seit 4214 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 17. Apr, 22:03

    Counter & Co.

    Egoload - Verträumter Idealist
    Mein
Koordinaten auf der EgoMap:  93,2
    100% Heidnisch

    Locations of visitors to this page

    GEMA

    Mittwoch, 1. Juli 2009

    Die GEMA: Kassieren, aber nicht verteilen

    Die GEMA will von Veranstaltern mehr Geld für Konzerte abzocken, und einige vergleichen sie schon mit der GEZ. Zahlen wird das im EnDeffekt der gemein Fan. Bis zu 600% mehr wollen sie verlangen.
    Und jetzt kommt der Knaller: Es ist nicht, das die Künstler automatisch das Geld dafür erhalten. Im Gegenteil urteilte jetzt ein deutsches Gericht im Namen der Musikindustrie der GEMA des Volkes, das ein Künstler keinen Anspruch aus diesen Einnahmen haben, sondern das es in der Hoheit der GEMA liegt zu entscheiden, ob ein Betrag ausgezahlt wird, und wenn ja, wie hoch der ist.
     
    Im EnDeffekt läuft es darauf hinaus, das in der Tat große, bekannte Künstler bevorteilt werden, zum Nachteil der kleineren, die das Geld viel dringender bräuchten.
    Das hat nichts damit zu tun, Kultur zu schaffen, denn hier wird vor allem Mainstream geschaffen. Mainstream mag zwar Bestandteil einer Kultur sein, aber einer durchkommerzialisierten. Die kleineren Künstler, die wirklich kreatives schaffen, die nagen am Hungertuch.
    Und noch ein Fall, frisch herein gekommen über Twitter. Hier geht es darum, das bei einem Konzert zugunsten eines lettischen Chors Stücke eines lettischen Komponisten aufgeführt wurden. Die GEMA schickte eine Rechnung, das Geld jedoch nie nach Lettland.
    Großes Kino!
     
    Das ist ja auch einer der Gründe, warum die Piratenpartei eine Nivelierung des Urheber- und vor allem Verwertungsgesetzes fordert. Es gibt übrigens auch eine Petition zur GEMA.

    Aktuelle Beiträge

    Im happy I finally registered
    Excellent write-up. I absolutely love this site. Continue...
    http://mittenmail3.isblog.net/pick-a-winner-via-hashtag-entry-for-twitter-and-instagram-woobox-bl... (Gast) - 17. Apr, 22:03
    Just want to say Hi!
    I all the time emailed this blog post page to all...
    how to get instagram likes (Gast) - 30. Mrz, 23:20
    Im happy I now signed...
    Hello, There's no doubt that your website could possibly...
    buy instagram followers cheap (Gast) - 30. Mrz, 09:27
    Hallo Miau!
    Ich will einen schönen Tag wünschen, mit...
    SCHLAGLOCH - 4. Apr, 14:51
    Sehe hier nut Tag und...
    Wo ist das Jahr an dem der Text geschrieben wurde?
    Gast (Gast) - 3. Mrz, 20:38

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    ...wenn man trotzdem lacht
    Atari Mega ST
    Auf Arbeit
    Bloggen
    Bookmarks & Links
    BSD
    Bundeswehr
    CCC07
    Computing
    Contentmafia
    Datenschutz
    DRM
    Fahrrad
    Finanzkrise
    Fundsachen
    G8
    ... weitere
    Profil
    Abmelden
    Weblog abonnieren