Twitter (was mache ich gerade?)

    Suche

     

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    Creative Commons License

    xml version of this page
    xml version of this page (summary)
    xml version of this topic

    twoday.net AGB

    Archiv

    Juni 2017
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
     
     
     
     1 
     2 
     3 
     4 
     5 
     6 
     7 
     8 
     9 
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
     
     
     
     
     

    Status

    Online seit 4214 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 17. Apr, 22:03

    Counter & Co.

    Egoload - Verträumter Idealist
    Mein
Koordinaten auf der EgoMap:  93,2
    100% Heidnisch

    Locations of visitors to this page

    Schwangerschaft

    Donnerstag, 5. März 2009

    Spannend: Vater werden

    So im Laufe der Zeit, wenn der Mutterbauch stetig Form annimmt, wird die Schwangerschaft auch für den werdenden Vater erst spannend, und schliesslich aufregend.
    Am Anfang war es bei mir schon Neugierde und Interesse. Die ersten Ultraschallbilder, die nicht viel mehr als ein Oval zeigen, in dem neues Leben heranwächst. Kaum vorzustellen, dass hier mal ein vollständiger, kleiner Mensch draus wird. Die erste Zeit ist für mich ein Abstraktum gewesen, da quasi unsichtbar. Wenn ich sagen würde, dass Mann es in dieser Zeit nur mit weiblichen Gemütsschwankungen zu tun hat, merkwürdigem Eßverhalten (obwohl das bei uns weitestgehend ausgeblieben ist) oder morgendlicher Übelkeit (ebenfalls nicht so dramatisch), dann wird das dem Vorgang aber nicht gerecht. Vor allem, weil ich bereits drei Fehlgeburten miterlebt habe. Ich stand bei jedem Ultraschall, jeder Untersuchung nervös daneben, und machte mir bei jedem mütterlichen Schmerz im Bauch/Unterleib Gedanken. Die zwölfte Woche war eine Erlösung...
     
    Danach wurde es dann besser: Im Ultraschall konnten wir ein kleines Menschlein erkennen, mit Kopf, Armen, Beine. Und einem schlagenden Herzen. Es ist wirklich faszinierend und ergreifend dieses kleine Herz schlagen zu sein, fein detailiert aufgelöst und Vorhöfe, Kammern und Klappen. Selbst die Shunts (Verbindungen, die sich später schliessen) waren zu sehen. Daraus entstand neuer Optimismus, und neue Kraft. Die ersten Anschaffungen wurden getätigt, die ersten Entscheidungen getroffen. Stoffwindeln, oder Einweg?
    Freunde, Verwandte und Nachbarn standen mit Ratschlägen und eigenen Erfahrungen zur Seite, schufen aber auch eine ganze Menge Verwirrung. Wir kamen zu dem Schluß, dass die Erfahrungen anderer für uns erst hilfreich werden könnten, wenn unser Kind geboren ist und wir wissen, wie er drauf ist, und was er braucht.
     
    Seit einer Weile nun spüre ich die Bewegungen im Mutterbauch. Zuerst ganz zart, kaum erkennbar, nun ist es teilweise schon nicht mehr zu übersehen. Es wird ihm zu eng im Mutterbauch, der zu sagen scheint, es dauert nicht mehr lange. Der mütterliche Becken verändert sich, die letzte Charge Schwangerschaftshosen wird angebrochen und so langsam werden alltägliche Aktivitäten anstrengend. Der Geburtsvorbereitungskurs läuft, wir schauen uns die Kreißsäle der umliegenden Krankenhäuser an.
    Uns wird bewußt, dass der kleine Kerl in gar nicht allzu ferne Zukunft da raus will. In die Vorfreude und Spannung mischt sich nun auch ein Hauch von Angst. Moderne Apparatemedizin hin, die milliarden Mütter und Paare, die vor uns da durch sind her - wir sind uns einig, dass das ein großer, wenn nicht sogar der größte, Tag unseres Lebens wird.
     
    Für mich fühlt sich die anstehende Geburt wie eine Initiation in die Elternschaft an. Wir beide haben unsere Rolle und Aufgabe in diesem Abenteuer. Meine wird währenddessen eher die passive sein: Da sein, Händchen halten, solange es sich gut anfühlt, auf Abstand gehen, wenn die Nähe unterträglich wird.
    Ich glaube in der heutigen Zeit, wo der Mann als Macher aufgefordet wird, aktiv zu sein und zu streben ist das wie eine Rückbesinnung auf alte aber verloren gegangene Werte. Und es gibt nichts, was diese Erfahrung im Vorfeld begreifbar oder einschätzbar machen könnte. Wie bei allen Initiationen gilt: Ab und durch...
    Und das ist auch ganz gut so. :-)

    Aktuelle Beiträge

    Im happy I finally registered
    Excellent write-up. I absolutely love this site. Continue...
    http://mittenmail3.isblog.net/pick-a-winner-via-hashtag-entry-for-twitter-and-instagram-woobox-bl... (Gast) - 17. Apr, 22:03
    Just want to say Hi!
    I all the time emailed this blog post page to all...
    how to get instagram likes (Gast) - 30. Mrz, 23:20
    Im happy I now signed...
    Hello, There's no doubt that your website could possibly...
    buy instagram followers cheap (Gast) - 30. Mrz, 09:27
    Hallo Miau!
    Ich will einen schönen Tag wünschen, mit...
    SCHLAGLOCH - 4. Apr, 14:51
    Sehe hier nut Tag und...
    Wo ist das Jahr an dem der Text geschrieben wurde?
    Gast (Gast) - 3. Mrz, 20:38

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    ...wenn man trotzdem lacht
    Atari Mega ST
    Auf Arbeit
    Bloggen
    Bookmarks & Links
    BSD
    Bundeswehr
    CCC07
    Computing
    Contentmafia
    Datenschutz
    DRM
    Fahrrad
    Finanzkrise
    Fundsachen
    G8
    ... weitere
    Profil
    Abmelden
    Weblog abonnieren