Twitter (was mache ich gerade?)

    Suche

     

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    Creative Commons License

    xml version of this page
    xml version of this page (summary)
    xml version of this topic

    twoday.net AGB

    Archiv

    Juli 2017
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
     
     
     
     
     
     1 
     2 
     3 
     4 
     5 
     6 
     7 
     8 
     9 
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Status

    Online seit 4245 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 17. Apr, 22:03

    Counter & Co.

    Egoload - Verträumter Idealist
    Mein
Koordinaten auf der EgoMap:  93,2
    100% Heidnisch

    Locations of visitors to this page

    Gentechnik

    Montag, 22. Juni 2009

    Manchmal ist eine Frage nach dem "warum" angesagt

    Soso, in Deutschland soll also Klonfleisch zugelassen werden. Dann ist das Steak, das morgen ißt, prinzipiell dasselbe, das man gestern hatte. Eines ist mir nicht so ganz klar: warum ich sowas tun sollte. Oder, um eher anzufangen, warum jemand Tiere klonen sollte, um sie dann zu schlachten und deren Fleisch zu vermarkten.
    Ich mag mich irren, aber die normale Fortpflanzung hat uns bis jetzt prima Dienste geleistet, und wird dies auch in Zukunft tun. Warum der Mensch da Hand anlegen sollte, ist mir völlig unklar. Gut, es wird Firmen geben, die damit Geld scheffeln werden wie die Irren. Oder auch eben nicht, wenn das Zeug niemand haben möchte.
    Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall für eine ausnahmslose und eindeutige Kennzeichnung von jeglichem gentechnisch verändertem oder gezeugtem Kram, ob Fleisch, Obst oder Gemüse ist dabei egal.

    Mittwoch, 7. März 2007

    Patentverletzung: Bauer vor Gericht gezerrt, weil seine Felder von Genpflanzen kontaminiert wurden

    Vor einigen Jahren schon wurde ein kanadischer Bauer von der Firma Monsanto verklagt.
    Quasi nebenan hatte die Firma Felder mit gentechnisch manipulierter Saat ausgebracht. Die daraus gewachsenen Pflanzen verteilten ihre Pollen in die Luft, und damit auf die Nachbarfelder.
    Der Besitzer dieser Felder wurde daraufhin von Monsanto wegen Patentverletzung vor Gericht gebracht.

    Beim Umweltinstitut gibt es ein etwas älteres Interview zu dem Thema, das zeigt, daß es eben nicht nur um die Pflanzen geht, sondern ebenfalls um die Industrie und deren Ziele der Gewinnmaximierung.

    Montag, 6. Februar 2006

    Geld regiert die Welt

    Der Spruch ist nichts neues. Aber wie sich zeigt, macht er vor nichts halt, auch nicht, wenn ein Großteil der Bürger sich gegen Gentechnik aussprechen. Gentechnik ist weiter auf dem Vormarsch. Und sie füllt die Kassen der Unternehmen, die dieses Saatgut vertreiben. Es ist absurd: Gentechnik ist zur Ernährung der Weltbevölkerung nicht notwendig, wenn in spezifischen Regionen einfach die Sorten angebaut werden, die dort auch ordentlich wachsen. Aber wer nach immer mehr Durchsatz strebt und dadurch anfälligere Sorten pflanzt, muß sich nicht wundern, wenn diese eingehen oder kahlgefressen werden. Es gibt eine Vielzahl von Beispielen, wo landfremde Arten eingeführt wurden, und dort auf die ein oder andere Art ein Desaster ausgelöst haben.
    Das durch menschlichen Eingriff verändertes Saatgut als grüne Gentechnik bezeichnet wird, ist dabei eine Frechheit, weil das Wort eigentlich für Gesundheit und einen biologisch verträglichen Anbau steht. Hier werden zu lasten der besorgten Bürger Grenzen verwischt.

    Montag, 16. Januar 2006

    Fluoreszierende Schweine

    Gerade beim Bildblog über die Nachricht von komplett fluoreszierenden Schweinen gestolpert. Da freu ich mich doch, dass die Gentechnik und so schöne neue Betätigungsfelder an die Hand gibt. Ich denke solche Wissenschaftler haben in Kinderjahren mit Chemiebaukästen angefangen, und knüpfen nun einfach mit modernen Mitteln an ihren Spieltrieb.
    Einen Sinn für die Menschheit kann ich nicht erkennen, für die Natur schonmal garnicht.
    Obwohl es im Hinblick auf die Energie-Diskussion schon interessant sein könnte, vielleicht leuchten die Schnitzel ja auch im Dunkeln, dann bräuchte man bei der Zubereitung kein Licht mehr. Durch ist das Fleisch, wenn das ausgestrahlte Licht dunkler wird.
    Auch in der Tiefkühltruhe macht sich das ganz gut, da muß man nicht lange suchen und überlegen, was wohl in den einzelnen Tüten ist.
    Am besten richtet man das so ein, dass Rindfleisch dann blau leuchtet, und Lamm orange, dann kann man sich echt die Aufkleber schenken!

    Aktuelle Beiträge

    Im happy I finally registered
    Excellent write-up. I absolutely love this site. Continue...
    http://mittenmail3.isblog.net/pick-a-winner-via-hashtag-entry-for-twitter-and-instagram-woobox-bl... (Gast) - 17. Apr, 22:03
    Just want to say Hi!
    I all the time emailed this blog post page to all...
    how to get instagram likes (Gast) - 30. Mrz, 23:20
    Im happy I now signed...
    Hello, There's no doubt that your website could possibly...
    buy instagram followers cheap (Gast) - 30. Mrz, 09:27
    Hallo Miau!
    Ich will einen schönen Tag wünschen, mit...
    SCHLAGLOCH - 4. Apr, 14:51
    Sehe hier nut Tag und...
    Wo ist das Jahr an dem der Text geschrieben wurde?
    Gast (Gast) - 3. Mrz, 20:38

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    ...wenn man trotzdem lacht
    Atari Mega ST
    Auf Arbeit
    Bloggen
    Bookmarks & Links
    BSD
    Bundeswehr
    CCC07
    Computing
    Contentmafia
    Datenschutz
    DRM
    Fahrrad
    Finanzkrise
    Fundsachen
    G8
    ... weitere
    Profil
    Abmelden
    Weblog abonnieren