Twitter (was mache ich gerade?)

    Suche

     

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    Creative Commons License

    xml version of this page
    xml version of this page (summary)

    twoday.net AGB

    Archiv

    Juli 2007
    Mo
    Di
    Mi
    Do
    Fr
    Sa
    So
     
     
     
     
     
     
     1 
     4 
     5 
     6 
     7 
     8 
    10
    12
    13
    14
    16
    19
    21
    22
    25
    29
    30
     
     
     
     
     
     

    Status

    Online seit 4330 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 17. Apr, 22:03

    Counter & Co.

    Egoload - Verträumter Idealist
    Mein
Koordinaten auf der EgoMap:  93,2
    100% Heidnisch

    Locations of visitors to this page

    Donnerstag, 26. Juli 2007

    Mittelchen abgesetzt

    Seit ein paar Monaten gehe ich ja regelmäßig ins Fitnesscenter. Dreimal die Woche ist eigentlich geplant, meistens kann ich aber zeitlich nur zweimal einhalten.
    Aber die Übungen tun mir gut: Muskeln aufbauen, Kreislauf und Ausdauer stärken. Das ergibt ein ganz neues Körpergefühl, angefangen bei Bewegungen, die kontrollierter und "geschmeidiger" sind, bis in zu einer geringeren Anfälligkeit zu schwitzen.
    Vor allem aber hat eine Blutdruckmessung heute morgen ergeben, dass mein Blutdruck auf dem Weg der Besserung ist, und ich meinen ACD-Hemmer absetzen kann. Sehr geniale Sache das. Zwar nervte mich das Mittel nicht, aber mit 31 sowas nehmen zu müssen ist nicht so ganz der Bringer.

    HP7: Gebührender Abschluß (keine Spoiler)

    Vor dem Erscheinungsdatum des letzten Harry Potter-Bandes war ich hin und her gerissen zwischen der Vorfreude, das nächste Werk von JKR in die Hände zu bekommen, und der Überlegung, dass dies der letzte Band sein würde. Kein HP mehr.
    Und dazu die Ungewißheit, wie die Serie wohl abschliessen würde.
    Deshalb konnte ich den letzten Mittelaltermarkt auch geniessen. Samstag abend wurde mir zwar ein druckfrisches Exemplar in die Hand gedrückt, aber im zweiten Kapitel hörte ich dann wegen Müdigkeit auf zu lesen.

    Gestern schloß ich den Band, und wenn ich an das Ende denke, läuft mir immer noch eine Gänsehaut über den Rücken. JKR hat, nach zwei "Kinderbüchern" richtig geniale und vielschichtige Geschichten abgeliefert, deren Wendungen kaum vorhersehbar waren.
    Und bei "Harry Potter And The Deathly Hallows" hat sie sich selber übertroffen. Es bleibt bis zum Schluß spannend und Längen hat das Buch eigentlich keine. Klar, das kommt von einem Fan, der dafür aber auch die entsprechenden Erwartungen hatte. Und diesmal ließ sich das nicht vermeiden. Zu viele Handlungsstränge waren noch offen, zu vielen Fragen mußten noch beantwortet sein.

    Der Band ist der Hammer. Und da ich versprochen habe nicht zu spoilen, werde ich das auch nicht tun. :)
    Laßt Euch aber gesagt sein, dass Ihr Euch ab Kapitel 13 Zeit nehmen solltest, das Buch komplett durchzulesen. Ich wollte danach nicht mehr aufhören.

    Die Geschichte vom eigenen Root-Server

    Schonmal über einen eigenen Server im Netz nachgedacht, also über einen, wo man auch die volle administrative Kontrolle hat?
    Ja?
    Dann schaut mal bei strcat bei, der ein paar Dinge zu bedenken gibt.

    Das sind auch genau die Dinge, die mich bisher davon abgehalten haben, einen eigenen Server zu mieten. Dabei ist der Gedanke ja schonmal ganz nett:
    Man kann seinen eigenen Webserver aufbauen, gleich einen Mailserver mitkonfigurieren. Und neben POP3/IMAP kann man auch ein Webinterface installieren.
    Aber: All das will administriert werden. Eine Firewall muß drauf, und alle Dienste, die von außen erreichbar sind, müssen entsprechend geschützt werden. Das bedeutet, dass man auf den entsprechenden Mailingslisten aktiv sein sollte, um auf den aktuellsten Stand zu bleiben. Oder am besten noch sowas wie eine security Mailingliste a la Bugtraq. Und dann haben wir über Spam-Bekämpfung noch garnicht geredet. Da müssen zusätzliche Tools installiert werden, die müssen jedes Mal geupdated werden, und wenn es hart auf hart kommen sind die Spammer einen Schritt weiter, und die nächste Spamwelle schlägt durch.

    Ärgerlich, aber so ist das im Internet heutzutage. Und da ich mich sowieso schon den ganzen Tage mit Systemadministration beschäftige, brauche ich das in meiner Freizeit nicht auch noch.

    Schäuble! wegtreten!

    Eine Online-Petition, die dafür stimmt, das Schäuble seinen Hut nimmt:
    Schaeuble! Wegtreten!

    Das tut weh



    Das tut weh
    Originally uploaded by kerstenr

    Kraß, sowas will ich nie sehen, wenn ich ins RZ komme...

    Blog: Über die Entdeckung neuer Spezies

    Sowas finde ich gut: …free your imagination… ist ein Blog, in dem neu entdeckte Tierarten beschrieben und veröffentlicht werden.

    via: powerbook_blog

    Aktuelle Beiträge

    Im happy I finally registered
    Excellent write-up. I absolutely love this site. Continue...
    http://mittenmail3.isblog.net/pick-a-winner-via-hashtag-entry-for-twitter-and-instagram-woobox-bl... (Gast) - 17. Apr, 22:03
    Just want to say Hi!
    I all the time emailed this blog post page to all...
    how to get instagram likes (Gast) - 30. Mrz, 23:20
    Im happy I now signed...
    Hello, There's no doubt that your website could possibly...
    buy instagram followers cheap (Gast) - 30. Mrz, 09:27
    Hallo Miau!
    Ich will einen schönen Tag wünschen, mit...
    SCHLAGLOCH - 4. Apr, 14:51
    Sehe hier nut Tag und...
    Wo ist das Jahr an dem der Text geschrieben wurde?
    Gast (Gast) - 3. Mrz, 20:38

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    ...wenn man trotzdem lacht
    Atari Mega ST
    Auf Arbeit
    Bloggen
    Bookmarks & Links
    BSD
    Bundeswehr
    CCC07
    Computing
    Contentmafia
    Datenschutz
    DRM
    Fahrrad
    Finanzkrise
    Fundsachen
    G8
    ... weitere
    Profil
    Abmelden
    Weblog abonnieren